Dreischartenpanzerturm 3P7

Diese ganz frühe Ausführung eines Panzerturms wurde noch mit Schieberverschlüssen ausgeliefert. Die Wandstärke betrug 60mm.

Bewaffnet war die16 Tonnen „leichte“ Kuppel mit einem MG-08 auf einem schwenkbaren Untersetzkasten.

Am Westwall wurden 29 Stück verbaut, bisher konnte ich nur 2 Exemplare der verbesserten Version (3bP7, rund mit Zugang von unten) auffinden.

Diese Kuppel wurde wohl nie verbaut und dient heute als Blumentopf. Ja, sie steht auf dem Kopf 🙂
Auch diese Kuppel wurde nie verbaut

Was wir tun

Wir beschäftigen uns mit der Erforschung und Dokumentation zeitgeschichtlicher Bauwerke, hauptsächlich mit der sog. deutschen Westbefestigung – umgangssprachlich dem „Westwall“.

Neben der Zusammenarbeit mit Behörden, zur Ausweisung und Erhaltung von Anlagen, werden auch Museumsbetreiber oder private Initiativen in ihrer Arbeit unterstützt.

Wir  möchten der Öffentlichkeit die geschichtliche Bedeutung der Bauwerke näher bringen, die geschieht hauptsächlich durch Führungen und Ausstellungen.